Informationen und Hinweise für Mitglieder der Regionalgruppe VII

Anforderungen an die Bilder für die Diashow auf der Startseite

  • max. 5 Bilder je Regionalgruppenmitglied
  • Bitte per Dropbox / E-Mail zusenden
  • Bildgröße: lange Seite 1200px, JPEG-Format
  • Format: ausschließlich 16:9
  • Bilder werden in zufälliger Reihenfolge gezeigt
  • OHNE Rahmen, Wasserzeichen oder sonstige Brandings

Bilder, welche nicht den Formalien entsprechen, werden NICHT berücksichtig.


Anforderungen an die Bilder für die Exkursions-Berichte


  • max. 2 - 5 Bilder je Regionalgruppenmitglied
  • Bildgröße: 1000px lange Kante, JPEG-Format
  • Format: Kann beliebig gewählt werden
  • OHNE Rahmen, Wasserzeichen oder sonstige Brandings

Bilder, welche nicht den Formalien entsprechen, werden NICHT berücksichtig.


Anforderungen an die Bilder für das Portfolio

  • max. 12 - 15 Bilder je Portfolio
  • Bildgröße: 1000px lange Kante, JPEG-Format
  • Format: Kann beliebig gewählt werden
  • OHNE Rahmen, Wasserzeichen oder sonstige Brandings
  • Bitte folgende Daten per Dropbox / E-Mail zusenden
    • die Bilder
    • wenn gewünscht: je Bild eine einzeilige Beschreibung (bitte den
      Bildern eindeutig zuordnen)
    • Profilbild
    • beschreibender Text für das Portfolio. Der Text wird im Kopf des
      Portfolios angezeigt (bitte möglichst unformatiert in der E-Mail
      angeben, damit ich den Text per "copy & paste" eingeben kann)

Bilder, welche nicht den Formalien entsprechen, werden NICHT berücksichtig.


Anforderungen an die Bilder für den internen Fotowettbewerb der GDT RG7


  • max. 10 Bilder je Regionalgruppenmitglied
  • Bildgröße: exakt 2000px lange Kante
  • Format: Darf beliebig gewählt werden
  • Dateiformat: *.jpg
  • OHNE Rahmen, Wasserzeichen oder sonstige Brandings
  • Datennamen bitte mit Namen und Bildnummer versehen (zB.: "Vorname-Nachname-01")
  • Einsednung via Dropbox (Anleitung vgl. Rundmail) ODER E-Mail (Betreff: "Bildeinsendung Fotowettbewerb") an die spetzielle "Wettbewebsadresse": wettbewerb.rg7(at)gmail.com
  • ALLE eingereichten Bilder MÜSSEN den GDT Grundsätzen enstprechen (vgl. s.u. "Anforderungen an digitaler Bildbearbeitng"; Website der GDT www.gdtfoto.de)
  • Aufnahmen die Tiere in Gefangenschaft (Zoo, Gehege, o.ä.) oder Zierpflanzen zeigen sind NICHT zugelassen. 
  • Alle eingereichten Aufnahmen müssen Motive darstellen, welche auch in Mainfranken und näherer Umgebung aufzufinden sind.

Bilder, welche nicht den Formalien entsprechen, werden NICHT berücksichtig.

Für alle Mitglieder eine kurze Erklärung zur Auswertung des Wettbewerbs: Es werden von jedem Jurymitglied Punkte vergeben für Platzierungen der Top 10. Diese Punkte richten sich exakt nach der Punktevergabe der GDT-Leistungsliste und GDT-Bundesliga. Und so sieht die Punktevergabe aus: Für jede Platzierung gibt es Punkte, und zwar:

46 (Platz 1), 37 (Platz 2), 29 (Platz 3), 22 (Platz 4), 16 (Platz 5), 11 (Platz 6), 7 (Platz 7), 4 (Platz 8), 2 (Platz 9) und immerhin 1 Punkt gibt’s für Platz 10.

Wenn alle Jurymitglieder ihre Punkte vergeben haben, wird für jedes Bild in der Auswahlliste die Summe der Punkte ermittelt und eine hierarchische Liste erstellt. Erhalten mehrere Bilder die gleiche Punktzahl, teilen sich diese Bilder die jeweilige Platzierung. Die drauffolgenden Platzierungen werden danach nicht mehrfach vergeben.

Ein Beispiel: Bild 1 erreicht 51 Punkte, Bild 2 und Bild 3 erreichen jeweils 46 Punkte. Daraus ergibt sich für Bild 1 der 1.Platz und für Bild 2 & Bild 3 ein geteilter 2. Platz. Platz 3 wird dann nacht mehr vergeben. Die sieben darauffolgenden Bilder füllen dann die Top10 auf.

Zitat aus den GDT Rahmenbedingen der digitalen Bildbearbeitung:

ERLAUBT sind im Rahmen der digitalen Bildbearbeitung:

  • moderate Anpassungen von Kontrast, Tonwerten, Gradation, Weißabgleich, Farbe und Sättigung 

  • moderater Einsatz von Tiefen/Lichter, Abwedeln/Nachbelichten und Einsatz digitaler Grauverlauffilter 

  • Entfernen von Sensorflecken, minimale Reinigungsarbeiten, wenn sie die Bildaussage nicht verändern 

  • Beschnitt – Vom üblichen 3:2 Format abweichende Formate, wie 4:3, 4:2, 3:1, 16:9 oder andere.

  • moderates (selektives) Schärfen und (selektives) Entrauschen 

  • HDR-Aufnahmen, zusammengesetzte Panoramen und Bilder mit Schärfentiefen-Erweiterung (Focus-Sta- 

    cking) sowie Mehrfachbelichtungen (für all diese Techniken gilt, dass die Aufnahmen am gleichen Ort und zu 

    annähernd gleicher Zeit gemacht wurden) 

  • Entfernen von chromatischen Abberationen und Vignettierungen sowie Verzeichniskorrekturen 

  • Schwarz-Weiß- und Infrarot-Umsetzungen (inkl. Filterung und Tonung) 

NICHT ERLAUBT sind im Rahmen der digitalen Bildbearbeitung:

  • Hinzufügen oder Entfernen von Bildelementen (z.B. Tiere, Pflanzen, Menschen, Zivilisationselemente oder Teile von diesen)
  • Hinzufügen oder Entfernen von digitale Collagen, Rahmen oder andere Verzierungen